Demokratie aushalten!

AMOS-Preisträgerin Karoline Preisler schreibt "über das Streiten in der Empörungsgesellschaft" - eine Buchrezension von Wolfgang Wagner

Streit wird in der deutschen Gesellschaft traditionell eher negativ verstanden. Wer Geschwister hat, hört noch die Mahnung der Eltern „Streitet nicht!“ Ebenso negativ ist seit monarchischen Zeiten das Wort „Parteienstreit“ besetzt. Und doch lebt die Demokratie vom (möglichst fair) ausgetragenen Streit der Meinungen.

Die demokratische Streitkultur ist nicht zuletzt in den Kirchen unterentwickelt, da man noch immer von einem fragwürdigen Harmoniegedanken ausgeht. Die Folge ist ein ängstliches Verschweigen von Konflikten, die nun einmal zum Leben, insbesondere auch zu einer Kirchengemeinde gehören.

Karoline M. Preisler will in ihrem Buch Mut zur streitbaren Auseinandersetzung machen. Sie ist bekannt geworden, weil sie während ihrer COVID 19-Erkrankung ein öffentliches Tagebuch führt. Nach ihrer Genesung nimmt sie die Auseinandersetzung mit „Querdenkern“ auf und hilft vielen beim Ausstieg aus der Szene.

Möglicherweise kommt ihr dabei ihre DDR-Sozialisation zu Hilfe, hatte sie doch schon als Schülerin unliebsame Begegnungen mit der „Staatssicherheit“. Erste echte demokratische Diskussionen erlebte sie in der Jugendarbeit der evangelischen Kirche. Schon ihr Großvater hatte als Kirchenjurist die Freiheit der Kirche gegen die Stasi verteidigt. Umsomehr sieht sie sich herausgefordert, wenn etwa in Konstanz der evangelikale Pfarrer Christian Stockmann eine Gruppe „Christen im Widerstand“ (gegen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung) gründet.

Mit diesen Lebenserfahrungen bearbeitet die Autorin eine Fülle von umstrittenen Themen, wie z.B. Migration, Klimawandel oder Feminismus. Unnötigerweise verschweigt sie ihre aktive Mitgliedschaft in der FDP, wenn man von dem „Dr.-Lukas-Kapitel“ absieht, eine Art Gastbeitrag des FDP-Klimapolitikers Dr. Lukas Köhler.

„Solche Bücher braucht das Land!“ lobt auf dem Umschlag der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. Ihm kann man nur zustimmen.

Wolfgang Wagner

 

Karoline Preisler
Demokratie aushalten!
Über das Streiten in der Empörungsgesellschaft
S. Hirzel Verlag 2021
18,00 €*